Mitglieder > Sektion Aargau

  • Letzte Aktualisierung: 1st October 2018
Regionale Sektionen

Sektion Aargau

Organisation

Die Nebs führt im Kanton Aargau eine kleine Regionalgruppe, die sich regelmässig zu Gesprächen trifft, wo die europäische Geschichte mit den aktuellen Ereignissen und Entwicklungen zwischen der EU und der Schweiz verglichen und diskutiert wird. Bereichert wird die Gruppe durch einen Vertreter aus Erlinsbach SO, einer Gemeinde, welche in zwei Kantonen liegt.

Wir suchen noch aktive Mitglieder, welche an diesen Treffen dabei sein möchten, und ab und zu mit einem pointierten Leserbrief auch mal eine europäische Position in den regionalen Medien vertreten.

Unser Kanton – bevölkerungsmässig der viertgrösste in der Schweiz – hat eine lange Grenze mit viel Gemeinsamkeiten zu Baden-Württemberg. Der Industrie- und High Tech-Kanton Aargau exportiert hochklassige Güter in die Europäische Union. Diese Quelle wirtschaftlichen Wohlstands sollten wir nicht gefährden.

 

Aktivitäten

Wir treffen uns jeden ersten Montag im Monat um 19 Uhr in Aarau (siehe Veranstaltungen).

Europäer-Treff in Aarau

rk.- Die Beziehungen der Schweiz mit ihren europäischen Nachbarn sind vertrackst. In Aarau traf sich die aktive Regionalgruppe der Neuen Europäischen Bewegung Schweiz (Nebs) mit Generalsekretär Lukas Schürch zu einem vertieften Austausch mit dem Schweizer Diplomaten a.D. Dr. Bendedikt von Tscharner, unter der Moderation von Matthias Strasser (Bundeshausjournalist) und weiteren Kennern der komplexen Beziehungen zwischen der Schweiz und der EU. Ein Fazit: Vor der Abstimmung über den Verbleib Grossbritanniens in der EU 23. Juni treten auch die Gespräche über die Umsetzung der Schweizer Massen-Einwanderungsinitiativ vor Ort. Bestenfalls denkbar ist, dass danach die Schweiz Zugeständnisse der EU erhielte, welche jene Grossbritanniens niemals überschreiten dürften.

Die derzeitigen Flüchtlingsströme überfordern einzelne EU-Mitglieder. Eine gesamteuropäische Zusammenarbeit in dieser Frage ist der Nebs deshalb zwingend – und schwierig. Es ist nicht sinnvoll, Griechenland und Italien das Problem allein aufzuhalsen, nur weil diese Länder an der südlichen Grenze des europäischen Kontinents liegen. Die juristische Schilderung von Rechtsfragen nach dem Prinzip „Ich nimm Dir, und Du gibst mir“ zwischen europäischen Staaten, also die Gier- Pseudo-Sicherheits- und Neidkultur, war der leise und dennoch absolute Höhepunkt der Veranstaltung der Aargauer Gruppe.

Die sich steigernde militärische Problematik Ost-West interkontinental wurde nicht angesprochen.

 

    Alle Informationen, die Sie uns online zur Verfügung stellen, bleiben unserer Organisation erhalten und werden nicht weitergegeben. Sie haben jederzeit ein Zugangs- und Änderungs- und Löschungsrecht. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutzseite.