Dossiers > 16.01.2018 – Christoph Blocher antwortet auf unser Statement

Details:

  • 18th January 2018 - 12:23 GMT
Die Nebs in den Medien

16.01.2018 – Christoph Blocher antwortet auf unser Statement

Die Neue Europäische Bewegung Schweiz (Nebs) sagt: «Wird die Initiative angenommen, kracht der bilaterale Weg zusammen. Dann werde der EU-Beitritt schneller zum Thema, als sich das gewissen Leute vorstellen.» Was sagen Sie dazu?

Bilaterale Verträge gibt es seit 700 Jahren. Wir haben heute über 150 bilaterale Verträge allein mit der EU, darunter der Freihandelsvertrag von 1971, der uns den Zugang zum Binnenmarkt sichert. Diese Abkommen wären nicht betroffen. Dass der Beitritt bei einem Ja zum Thema würde, entspringt dem Wunschdenken der EU-Turbos. Logischerweise müssen sie der Begrenzungsinitiative zustimmen, was uns recht ist.

Hier finden Sie das ganze Interview.

keine Kommentare

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abbrechen